top of page
  • AutorenbildRoman

Vitamin D - wie wichtig ist es wirklich?

Aktualisiert: 15. Aug. 2022

Das Sonnenvitamin. Was hat es mit unserer Gesundheit und Laune zu tun und bekommen wir nicht sowiso genug Sonne im Sommer ab? Diese und weitere Fragen klären wir im heutigen Beitrag.




Wie bekommen wir Vitamin D?


Vitamin D wird unter unserer Haut produziert, wenn wir Sonnenstrahlung ausgesetzt sind. Genau genommen zählt dieses Vitamin also zu den Hormonen, weil es unser Körper selbst herstellen kann und es nicht zwingend von außen zugeführt werden muss.

Um ausreichend mit Vitamin D versorgt zu werden, sollte so viel Haut wie möglich der Sonne ausgesetzt sein. Weitere Faktoren, die die Aufnahme sehr stark beeinflussen sind Sonnencreme, der Winkel der Sonneneinstrahlung, Alter, Geschlecht, Jahreszeit, Tageszeit, Körpergewicht, Hautfarbe, die Reinheit der Luft und wie lange wir der Sonne ausgesetzt sind.





Welche Aufgaben hat es in unserem Körper?


Es unterstützt unser Immunsystem, spielt eine Rolle bei der Muskelkontraktion (intramuskuläre Koordination) und den Knochenaufbau. Ein Mangel kann sich unter anderem durch depressive Stimmung, dauernde Müdigkeit und höhere Infektanfälligkeit bemerkbar machen.





Wie können wir einen Mangel ausgleichen und wie sieht die Optimalversorgung aus?


Dass wir über die Haut genügend D3 produzieren können, müssten wir uns zwischen 11:30 und 13:30 Uhr ca. eine halbe Stunde (täglich) in der Sonne aufhalten und das mit möglichst viel freier Haut ohne Sonnenschutz oder ähnlichem.

Da die Meisten von uns in geschlossenen Räumen arbeiten und sich auch sonst nicht viel ohne Sonnenschutz in der prallen Sonne aufhalten (noch dazu in der Mittagszeit), ist es nahezu unmöglich, in Mitteleuropa bei diesem Vitamin normale Werte zu erreichen und diese auch zu halten.


Ein anderer Grund ist, dass in den Herbst- und Wintermonaten die Sonneneinstrahlung in unseren Breitengraden einfach nicht ausreicht, um die nötige Intensität der Sonnenstrahlung zu gewährleisten. Außerdem packen wir uns wenn es kälter wird in warme Kleidung ein und lassen von unserer Haut meistens nicht viel unbedeckt.


Es empfiehlt sich also, den Vitamin D-Wert mit einem Bluttest zu ermitteln (idealerweise Anfang Herbst) und dann wenn nötig ist, dieses Vitamin von außen zuzuführen.

Damit ist auch im Winter eine optimale Versorgung gewährleistet.


Nach neusten Erkenntnissen sind etwa 82% der Männer und 91% der Frauen von einem Mangel oder niedrigen Normalwerten betroffen.





Der unterschied zwischen D3 und D2


D2 ist immer vegan. Bei D3 gibt es auch Produkte, die nicht vegan sind, da Schafswolle oft als Grundstoff benutzt wird. Außerdem kommen Studien zu dem Ergebnis, dass nur D3 im Gegensatz zu D2 die Gesamtsterblichkeit senken kann und D3 erhöht den Vitamin D-Wert im Blut auch schneller als D2.





Das Zusammenspiel von D3 und K2


Vitamin K beeinflusst die Blutgerinnungsfaktoren. Darum ist es wichtig, sich vorher mit seinem Arzt abzusprechen, wenn man Blutverdünner einnimmt und zusätzlich K2 zu sich nehmen möchte. Weiters sollte man darauf achten, dass man sich für die Zusammensetzung "All-Trans Vitamin K2 MK7" entscheidet. Dies ist die Verbindung mit der höchsten Verfügbarkeit. Da im Internet viele minderwertige Produkte angeboten werden, empfiehlt es sich, diese Produkte nur von vertrauenswürdigen Marken zu kaufen.

Eine weitere Funktion von K2 ist es, mögliche Gefäßverkalkung zu verhindern oder sogar rückgängig zu machen und damit vermindert man auch das Risiko einer Herzkrankheit.

Weiters sorgt K2 in Verbindung mit D3 auch dafür, dass das aufgenommene Kalzium auch dahin kommt, wo wir es vorrangig benötigen, nämlich in unseren Knochen.





Fazit


Jetzt weißt du also das Wichtigste über D3 und K2. Da diese Vitamine nicht in ausreichender Menge aufgenommen bzw. Produziert werden können ist es sehr Sinnvoll, den Vitamin D-Wert ermitteln zu lassen und gegebenenfalls zu ergänzen.

Im Alter nimmt die Produktionsfähigkeit zusätzlich ab, sodass eine Supplementierung notwendig werden kann.

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page